Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
Link verschicken   Drucken
 

Historie

Der SuS Waldenau schaut auf mehr als ein halbes Jahrhundert erfolgreiche Spiel- und Sport-Aktivitäten in seiner Vereinsgeschichte zurück.

 

29. September

1947

68 Waldenauer/Datumer Sportfreunde treffen sich bei Christian Japp. Geleitet wird die Versammlung von Hinrich Lokstedt. Er schlägt Sportfreund Dziemba zum kommissarischen Vorsitzenden vor. Die Versammlung stimmt zu. Der Verein ist geboren. Er umfaßt die Sportarten Fußball, Handball, Turnen und Leichtathletik.
7. Oktober 1947 Eine erneute Versammlung findet statt. Die Abstimmung ergibt grün-weiße Vereinsfarben und den Namen Spiel und Sport, kurz SuS Waldenau von 1947 e.V.. An Sportstätten wird die Schulturnhalle "Am Nieland" sowie der Schulsportplatz (Grandplatz) genutzt.
14. Januar 1948 In der Mitgliederversammlung zeigen sich die Schwierigkeiten der Nachkriegszeit. Februar 1948. Der SuS Waldenau hat insgesamt 220 aktive und passive Mitglieder. Die Sparten Fußball und Handball nehmen den Spielbetrieb auf.
1949 In diesem Jahr kommen die Abteilungen Leichtathletik,Tischtennis und Boxen als Sportangebot dazu.
1950 Die Handballabteilung trennt sich vom SuS-Waldenau. Es entsteht der SC Eintracht mit den Sparten Handball und Turnen.
1951 bis 1968 Ist der SuS Waldenau ein reiner Fußballverein.
1968 Die Abteilung Tischtennis wird gegründet.
1970 Der Schulsportplatz wird in Eigeninitiative saniert (Sportler und Siedler packen an).
1971 Das 400. Mitglied wird im SuS Waldenau begrüßt. Gleichzeitig nimmt die erste Damenfußballmannschaft ihren Spielbetrieb auf.
1974 In Waldenau ist ein starker Zuzug zu spüren. Die Einwohnerzahl und das sportliche Angebot wachsen. Der Verein macht es sich zur Aufgabe, vereinssportgerechte Sportanlagen zu bauen.
1976 Der SuS Waldenau richtet im Rahmen einer "Trimm-Dich-Aktion" den ersten Volkslauf / das erste Volkswandern aus.
1977 Es beginnen die ersten Fusionsgespäche mit dem SC Eintracht.
1978 Nach 27 Jahren gehen die Vereine SuS Waldenau und SC Eintracht unter Führung von Inge Schüning und Ernst Eichholz wieder eine sportliche Ehe ein. Der SC Eintracht geht in den SuS Waldenau auf. Der Verein hat nun insgesamt 640 Mitglieder.
1979 Im SuS Waldenau beginnt man, auf einem Kleinspielfeld an der Schule, Tennis zu spielen.
1979 Gründung der Tanzsportabteilung. Übergangsweise wird der Saal des Waldenauer Kleinsiedler- und Bürgervereins genutzt.
1981 Das Tennis-Clubhaus wird eingeweiht. Den Spielern stehen zwei Plätze zur Verfügung.
1982 Die Tennisanlage wird um den dritten Platz erweitert. 1983 Der Startschuß für den Bau der neuen Sporthalle ist gefallen. Dr. Westphal, ehemaliger Wirtschaftsminister des Landes Schleswig-Holstein, löst sein Versprechen ein.
1984 Die neue Sporthalle am Jappopweg wird feierlich eingeweiht. Die Sparte Badminton nimmt den Spielbetrieb auf.
1985 Die Bauarbeiten für den Rasenplatz am Jappopweg beginnen.
1985 Erweiterung der Tennisanlage um die Plätze vier und fünf. Im gleichen Jahr wird die Geschäftsstelle des SuS Waldenau in der Parkstraße 7 eingerichtet. Die Mitgliederzahl beträgt zu diesem Zeitpunkt 1097. Der SuS Waldenau rangiert, aufgrund der Mitgliederzahl, damit auf Platz 19 im Kreissportverband.
1986 Mit dem Eröffnungsspiel zwischen den Auswahl-Mannschaften der "Pinneberger Ratsherren" und den "SuS alte Herren" wird die Sportanlage eingeweiht.
1987 Es beginnen die ersten Gespräche für den Bau des Umkleidegebäudes.
1988 Gründung der Sparte Judo.
1989 Das Clubhaus der Tennisabteilung wird eingeweiht.
1992 Der SuS Waldenau treibt den Bau des Sportfunktionsgebäudes weiter voran. Entwicklung eines eigenen Konzeptes zur Baufinanzierung. Der SuS Waldenau tritt als Bauherr auf. Die Ratsversammlung stimmt zu, der Bau kann beginnen.
1996 Einweihung des Sportfunktionsgebäudes.
1996 Ein Beach-Volleyball-Feld wird neben der Sporthalle am Jappopweg angelegt.
1997 Festakt zum 50-jährigen Bestehen des SuS Waldenau. 1998 Erweiterung der Tennisanlage um Platz sechs.
1999 Es entsteht ein zweites Beach-Volleyball-Feld.
2005 Bezog der SuS Waldenau seine neue Geschäftsstelle am Waldenauer Marktplatz.
2009 Die Sparte Tennis feiert 30-jähriges Bestehen.
2010 15 Jahre Lauftreff im SuS-Waldenau.
2013 Gründung Bogensportsparte. Abbruch und Neubau Tennisvereinshaus.
2014 Einweihung des neuen Tennisclubhauses im Mai 2014.
2015 Anbau eines Terrassendaches am Sportfunktionsgebäude.
2016 Die Vereine SuS, VFL und SCP gründen eine Sportallianz
2017 70-jähriges Vereinsjubiläum.
Hinrich Krodel wird nach 31 Jahren Vorsitz zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
2019 Die Sparte Tennis feiert 40-jähriges Vereinsjubiläum.